Kaunertal statt Kanada

Eigentlich, sollten wir mit dem Para-Cycling-Team-Austria das zweite Augustwochenende in Quebec / Kanada um Weltcuppunkte und Weltranglistenplätze fighten. Wegen den uns allen bekannten Gründen ist das leider heuer nicht so. Stattdessen sind einige Nationalteamkollegen inkl. dem niederländischen Spitzenathleten Jetze Plat, der Einladung von Svetlana Moshkovich gefolgt und haben sich im wunderbaren Kaunertal in Tirol getroffen.

Die ebenfalls abgesagte Kaunertal-Battle, die jährlich von Niederlanden aus organisiert wird und mittlerweile über 100 aktive Handbiker/Innen anzieht, wurde von uns in eine privaten Challenge umgewandelt. Um 10:00 Uhr ging es los bei der Mautstelle in Feichten.

Die knapp 1500hm auf 2750m über dem Meer bewältigte Teamkollege Tom Frühwirth in 2 Std. Das private Match mit Jetze konnte er bis zum Battle-Ende auf der Ochsenalm mit knapp 4 Minuten Vorsprung in einer Stunde und neun Minuten für sich entscheiden.

Für mich war die Auffahrt etwas länger, weil ich die laut Vereinbarung rechte Seite des Stausees befuhr, dort aber eine Baustelle war, umdrehte und somit 7 km zusätzlich am Tacho hatte. Für die gesamten 37 km lange Auffahrt mit den 1525 hm benötigte dann im Endeffekt ziemlich genau drei Stunden, hatte aber auch noch Zeit die Tiere abzulichten. Mit einem Highspeed von über 81 km/h ging es dann rasant wieder runter ins wildromantische Kaunertal.

In unserem Heimatland Österreich ist es wirklich wunderbar. Nutzt diese Privilegien hier wohnen und leben zu dürfen! 

 

Auffahrt Weissensee

Platzierung

4.

Zeit

3:38:00

Strecke

58 km

Höchstgeschwindigkeit Abfahrt

81km/h

powered by