Abschluss der UCI Welt- und Europacupsaison (WRL)

Podest trotz schwerem Defekt

Beim Einzelzeitfahren am Sonntag in Prag hatte ich gleich auf der ersten von insgesamt drei Runden einen schweren Defekt: Das Hinterrad zerbrach völlig und musste daraufhin sofort gewechselt werden. Die Siegchancen waren damit zwar dihn, aber mit vollsten kämpferischem einsatz sicherte ich mir auf der 9,9 Kilometer langen Strecke noch den 3. Platz. Auf der Weltrangliste konnte ich mich damit auf den 3. Platz verbessern.

Komplett zerstörtes Hinterrad

Sieg im Straßenrennen

Beim Straßenrennen am Samstag über 42,9 Kilometer konnte ich gegen meine Mitstreiter aus sieben Nationen durchsetzen. Das Rennen war von zahlreichen Attacken geprägt, im Zielsprint hatte ich aber die meisten Reserven und siegte vor Steffen Seifart aus Deutschland und dem Tschechen Tomas Mosnicka.

Alle Ergenisse der Rennen in Prag auf www.uci.ch

 

Straßenrennen am 30.09. (13 Runden - Ges. 466hm)

Platzierung

1

Zeit

01:25:23

Strecke

42.9 km

Schnitt

30,2 km/h

Zeitfahren am 1.10 (3 Runden - mit Reifendefekt)

Platzierung

3

Zeit

00:21:35

Strecke

9.9 km

Schnitt

27,8 km/h


comments powered by Disqus
powered by