Para-cycling Road World Cup in Ostende

Mit dem Ergebnis vom Zeitfahren am 19.5. bin ich zufrieden. Die 15 km lange Strecke entlang der Meeresküste war sehr windig. So konnte ich im Gegenwind gerade mal 28 km/h erreichen - zurück mit Windunterstützung wurden es 52 km/h. In meiner Klasse waen 25 Athleten aus 14 Nationen am Start. Das Podium war besetzt mit Cecchetto (ITA), Deberg (BEL), Frei (SUI). Das Podium verpasste ich mit 4,8 Sekunden und wurde somit Vierter.

Beim Straßenrennen am 20.5. konnte ich sehr aktiv die Führungsgruppe immer wieder anführen. Die Regen dürfte aber meiner Funkschaltung nicht gut bekommen sein und sie fiel 16 km vorm Ziel aus. Somit hatte ich nur mehr einen "fetten" Gang, der für das Zielfinish nicht reichte. Die elfköpfige Verfolgergruppe hinter Sieger Edwald Maalouf (NED) kam mit 31 Sekunden Rückstand ins Ziel. Es wurde schließlich Platz 5. Insgesamt waren 33 Fahrer aus 14 Nationen am Start

Ergebnis MH3 Zeitfahren

Ergebnis MH3 Straßenrennen

 

Zeitfahren am 19. Mai

Platzierung

4

Zeit

25:49.45

Strecke

15 km

Schnitt

35.3 km/h

Straßenrennen 20. Mai

Platzierung

5

Zeit

1:36:49

Strecke

56. km

Schnitt

34.9 km/h


comments powered by Disqus
powered by