WC Rennen in Bilbao (ESP)

In der laufenden Saison halte ich bei aktuelle 15 Rennen und 10 Siegen. In der Weltrangliste Wertung liege ich zur Zeit auf den ausgezeichneten 2. Zwischenrang (mit "etwas"Luft nach oben).

In der Heimat lief alles Plan gemäß sehr gut - den Linz Marathon, alle 5 Etappen bei der Handbike Tour im Salzkammergut und den Mondsee Handbike Marathon könnte ich gewinnen. Beim" Glöckner König " konnte ich meine Zeit um fast eine halbe Stunde nach unten korrigieren.

Auf der großen Bühne habe ich bis Dato wenig Vergleiche. Der WC in Südafrika war schlecht besetzt und bei den WC Rennen in Belgien hatte ich eine Disqualifikation und einen Defekt. Beide Europa Cup Rennen in der Slowakei könnte ich für mich entscheiden. Auch dort war ein sehr übersichtliches Starterfeld am Werk.

Die Rennen im Baskenland wurden für Rio "richtungsweisende" Weltcup Rennen. In meiner Kategorie waren ca. 30 Athleten aus 14 Nationen am Start. 

Zeitfahren

Einzelzeitfahren am Freitag, 15. Juli in Vitoria Gasteiz über 21,2 km waren schon sehr erfolgreich. Ich konnte hinter dem "Altmeister", dem Schweizer Heinz Frei den guten zweiten Platz einfahren.

Freilich fast 30 Sekunden hinter ihm, aber im letzten Jahr um die Zeit war es noch eine Minute.
Ähnlich wie die Strecke die uns in Rio erwartet, war der Kurs sehr flach und winkelig. Ein guter Richtwert für die Paralympics.

Zeitfahren WC Bilbao

Platzierung

2

Zeit

31:37.70

Strecke

21.2 km

Straßenrennen

Sehr erfolgreich war dann das Straßenrennen am Samstag, 16. Juli in Elorrio. Es waren 57,6 hügelige Rennkilometer. Gemeinsam mit Heinz Frei konnten wir den Rest der Welt auf Distanz halten. Leider war der gemeldete Doppelweltmeister (wieder mal) nicht am Start.
Im Zielsprint hatte ich die Nase vorne und konnte seit längerem wieder einmal ein Weltcuprennen gewinnen. Eine "Duftmarke" genau zum richtigen Zeitpunkt, wie ich finde.


Ergebnis Straßenrennen

Bilder Straßenrennen

Straßenrennen WC Bilbao

Platzierung

1

Zeit

01:15:50,37

Strecke

57.6 km


comments powered by Disqus
powered by