Sieg beim 43. BMW Berlin Marathon

Beim BMW Berlin Marathon holte ich mir den ersten Platz in der Schadensklasse (MH3) und den sechsten Platz in der Gesamtwertung.

Leicht verkältet ging ich an den Start und konnte mich gut in der Spitzengruppe aufhalten. In der Mitte des Rennens übersah ich, dass eine kleine Gruppe der H4-Fahrer "ausreißt". Trotzdem versuche ich gemeinsam mit zwei H3-Kollegen das Loch wieder zu schließen. Es gelang uns nicht und so konnte ich nur mehr den Zielsprint gegen Edward Maalouf (LIB) und Miroslav Sulc (CZE) für mich entscheiden und den Sieg in der Klasse H3 einfahren. Mit einer Gesamtzeit von 01:06:52 konnte ich die Spitzenzeit vom letzten Jahr zwar nicht unterbieten, aber diesmal stand ich ganz oben auf dem Podium.

Berlin Marathon

Platzierung

1

Zeit

01:06:52

Strecke

42.195 km

Schnitt

37.87 km/h


powered by